Marroni-Spitzbuben

Wir haben heute herbstliche Spitzbuben mit Marronicreme-Füllung gebacken.

Für Weihnachten füllen wir die Spitzbuben jeweils ganz traditionell mit Konfitüre. Da es noch etwas früh ist für Weihnachtsguetzli und wir trotzdem Spitzbuben backen wollten, haben wir sie mit süsser Marronicreme gefüllt.

Die Guetzli sind wunderbar geworden und lassen uns den Herbstblues vergessen.

Wenn die Marroni-Spitzbuben dann aufgegessen sind (was bei uns nie lange dauert…), ist es bestimmt Zeit um Weihnachtsguetzli zu backen. Oh, wir freuen uns schon sehr darauf, wenn unser Haus tagelang nach frisch gebackenen Guetzli und Weihnachtsgewürzen duftet.

marroni_spitzbuben
marroni_spitzbuben

Zutaten (für ca. 50 Spitzbuben)
250 g Butter
150 g Zucker
1 Eiweiss
1 Prise Salz
2 TL Vanillezucker
350 g Mehl
200 g Marronicrème (oder Marronikonfitüre)
wenig Puderzucker

Zubereitung
Butter glattrühren, Zucker und Eiweiss beigeben und schaumig rühren. Salz, Vanillezucker und Mehl dazugeben und leicht zusammenkneten, kühl stellen.

Teig auf wenig Mehl 2-3 mm dick auswallen. Kreise von ca. 4 cm Durchmesser ausstechen, z.B. mit einem kleinen Glas. Bei der Hälfte der Guetzli mit einem kleinen Förmchen die Mitte ausstechen.

Guetzli auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Backofens 6-8 Min. backen. Auskühlen lassen.

Guetzli ohne Loch auf der flachen Seite mit wenig Marronicrème bestreichen. Deckel (Ringe) mit Puderzucker bestäuben. Auf jedes Guetzli einen Deckel setzen.

marroni_spitzbuben
marroni_spitzbuben

Schreiben Sie einen Kommentar