Osterguetzli

Diese süssen kleinen Hasenguetzli gehören in unserer Familie seit vielen Jahren zu Ostern. Auch wenn es dieses Jahr kein Familienfest gibt, versuchen wir ein wenig Normalität in unserem Leben zu bewahren und haben wie immer Osterguetzli gebacken.

Wir backen sie seit Jahren mit Mailänderliteig. Der Weihnachsguetzliteig ist so schön geduldig und darum können auch Kinder problemlos beim Backen und Verzieren mithelfen. Damit es österlich wird, nehmen wir einfach Ausstecher mit Hasen-, Eier- und anderen Frühlingsmotiven.

Unser Rezept ergibt ziemlich viele Guetzli. Für das Fest im kleinen Familienkreis (sniff, nur wir beide, sniff) würde dieses Jahr eigentlich die Hälfte der Guetzli reichen. Andererseits haben wir momentan ja viel Zeit um Guetzli zu essen. Wir haben darum wie immer die ganze Menge gebacken. Da können wir ab und zu ein Häschen naschen.

osterguetzli
osterguetzli

Zutaten
250 g Butter
250 g Zucker
3 Eier
1/2 TL Salz
1 Zitrone (nur abgeriebene Schale)
500 g Mehl

Zuckerglasur, farbige Schokoladelinsen, Zuckerperlen oder was euch gefällt

Guetzli-Ausstecher mit Hasen- und Frühlingsmotiven

Zubereitung
Butter rühren, bis sich kleine Spitzchen bilden. Zucker, Eier, Salz und Zitronenschale dazugeben und schaumig rühren. Mehl dazugeben und mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Std. kühl stellen.

Teig portionenweise auf wenig Mehl 5-7 mm dick auswallen, Guetzli ausstechen. Mit wenig Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 10 Min. kühl stellen.

Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen.

In der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 10-12 Min. backen. Auskühlen lassen und verzieren.

osterguetzli

Schreiben Sie einen Kommentar