Gemüsebouillon aus Gemüseresten

Eine schmackhafte Gemüsebouillon aus Gemüseresten selber zu machen ist ganz einfach. Seit wir unsere Bouillon zum ersten Mal aus Gemüseresten und Rüst-«Abfall» gekocht haben, gibt es bei Familie nefwiss keine gekaufte Bouillon mehr. So müssen wir beim Gemüserüsten fast nichts wegwerfen, sondern können die anfallenden Resten verwerten. #nofoodwaste

Das Vorgehen ist ganz einfach: Zuerst werden beim Kochen Gemüsereste, -schalen und -anschnitte gesammelt. Diese werden in einen grossen Gefrierbeutel im Tiefkühler gelegt. Sobald der Beutel voll ist, kann daraus eine Bouillon gekocht werden.

Für die selbstgemachte Gemüsebouillon aus Gemüseresten eignen sich die meisten Gemüse. Sehr gut finden wir Rüebli, Tomaten, Zucchetti, Lauch, Peperoni, Stangensellerie, Fenchel, Kohlrabi, Sellerie, Gurken.

Wichtig ist, dass das Gemüse frisch ist. Auf keinen Fall darf es schimmlig oder angefault sein. Um die Bouillon zu kochen, wird das Gemüse tiefgekühlt im Dampfkochtopf gekocht.

Probier es doch gleich aus. Wir sind sicher, du wirst so begeistert sein wie wir.

gemüsebouillon
gemüseresten
gemüsebrühe

Zutaten für ca. 1 Liter Gemüsebouillon
500 g tiefgekühlte Gemüsereste, -schalen und -anschnitte
(z.B. Rüebli, Tomaten, Zucchetti, Lauch, Stangensellerie, Fenchel, Peperoni, Kohlrabi, Sellerie, Gurken usw.)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
frische Kräuter, z.B. Rosmarin, Thymian, Petersilie, Lorbeerblätter
ca. 1 l Wasser
sauberes Geschirr- oder Passiertuch
ca. 2 TL Salz

Zubereitung
Zwiebeln schälen und vierteln. Knoblauch schälen. Kräuter waschen und grob zerkleinern. Zusammen mit dem tiefgekühlten Gemüse in einen Dampfkochtopf ohne Siebeinsatz geben. Mit Wasser bedecken und ca. 15 Minuten kochen lassen.

Ein grosses Sieb in eine passende Schüssel stellen. Sauberes Tuch ins Sieb legen, Pfanneninhalt langsam hineingiessen. Gemüse leicht ausdrücken, dann wegwerfen.

Bouillon nochmals aufkochen und mit Salz würzen. In saubere Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

peperoni
gemüsebouillon

Schreiben Sie einen Kommentar